Distribution

provided by Deans Deitz Wharton et al
Neotropical region.
license
cc-by-nc-sa-3.0
copyright
2011, by Lewis L. Deitz and Matthew S. Wallace

Taxon images

provided by Deans Deitz Wharton et al
Rhexia
license
cc-by-nc-sa-3.0
copyright
2011, by Lewis L. Deitz and Matthew S. Wallace

Scaphula ( German )

provided by wikipedia DE
Wissenschaftlicher Name Scaphula Benson, 1834

Scaphula ist eine Muschel-Gattung aus der Familie der Archenmuscheln (Arcidae). Die Vertreter der Gattung Scapharca leben im Süß- und Brackwasser; das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über weite Teile Südostasiens.

Merkmale

Die meist gleichklappigen, deutlich länglichen Gehäuse sind klein bis sehr klein (4,5 bis ca. 13 Millimeter lang) und vergleichsweise bauchig (L: 4,5 mm, H: 2 mm, D: 2 mm bei Scaphula minuta bzw. L: 10 mm, H: 3,5 mm, D: 6,5 mm bei Scaphula deltae). Sie sind im Umriss gerundet-rhomboidal, und können etwas in der Längsachse verdreht sein. Die Wirbel sitzen deutlich vor der Mittellinie (ca. ein Viertel vom Vorderende entfernt). Vom Wirbel zieht sich ein deutlicher Kiel (oder auch Doppelkiel) zum unteren, hinteren Ende. Er setzt das hintere Gehäusefeld deutlich vom restlichen Gehäusekörper ab. Das Ligament ist länglich und erstreckt sich vor und/oder hinter den Wirbeln. Im Schloss sitzen die Zähne in zwei Gruppen, die durch einen zahnlosen, zentralen Bereich voneinander getrennt sind. Die Seitenzähne stehen sehr schief. Der vordere Schließmuskel ist deutlich kleiner als der hintere Schließmuskel.

Die Ornamentierung besteht im zentralen und vorderen Gehäusefeld aus randparallelen mehr oder weniger groben Anwachsstreifen, die sich mit schwächeren radialen Linien kreuzen. Das vom (Doppel-)Kiel abgesetzte hintere Gehäusefeld weist stärkere radiale Linien oder auch schwächere Kiele auf, die sich mit schwachen Anwachsstreifen kreuzen.

Geographische Verbreitung und Lebensraum

Arten der Gattung Scaphula sind bisher aus Indien, Bangladesch, Myanmar, Thailand und Vietnam nachgewiesen.

Sie leben im Süßwasser von Flüssen unter Steinen oder auch an Wasserpflanzen, anderen Mollusken (Schnecken und Muscheln), angeheftet mit Byssusfäden. Die meisten Arten kommen auch in brackigem Wasser der Flussdeltas vor.

Taxonomie

Die Gattung Scaphula wurde 1834 durch William Henry Benson aufgestellt.[2] Er erwähnte in seinen beiden Arbeiten aus dem Jahr 1834 allerdings keine Art.[2][3] Typusart durch sekundäre Monotypie ist die Art Scaphula celox, die Benson dann 1836 aufstellte.[4] Der Name Scaphula wurde später auch für eine Schnecken- und eine Insektengattung vergeben.[5]

Scaphula bensoni H. Adams, 1872 ist ein jüngeres Synonym von Scaphula pinna Benson, 1856, und Scaphula lanceolata Hutton, 1885 wird heute zur Gattung Poroleda Hutton, 1893 gestellt.[6] Scaphula Benson, 1834 ist die Typusgattung der Unterfamilie Scaphulinae Scarlato & Starobogatov, 1979. Die Unterfamiliengliederung der Archenmuscheln wird jedoch nur von wenigen Autoren benutzt.[6] Arca (Scaphula) convergidens Gerhardt, 1897[10] aus der Kreide Südamerikas ist nach Philipp Reinhart wahrscheinlich eine Art der Gattung Cucullaea.[11]

Belege

Literatur

  • Markus Huber: Compendium of Bivalves. Volume 1. 901 S., ConchBooks, Hackenheim 2010 (S. 575).
  • Henk K. Mienis, Oz Rittner: Brief review of the fresh water ark shells belonging to the genus Scaphula Benson, 1834 (Fam. Arcidae). Triton, 34: 16–20, 2016 PDF (ResearchGate)
  • Norman D. Newell: Scaphula Benson, 1834. In: Raymond Cecil Moore (Hrsg.): Treatise on invertebrate paleontology. Mollusca, 6, Bivalvia 1. XXXVIII, S.N256, New York, 1969.

Einzelnachweise

  1. a b Ekendranath Gosh: On the anatomy of Scaphula, Benson, with a description of a new species. Proceedings of the Zoological Society of London, 1922: 1139-1144, London 1922.www.biodiversitylibrary.org
  2. a b William Henry Benson: A collection of land and freshwater shells found in the Gangetic provinces of India. Proceedings of the Zoological Society of London, (2) 20: 89-91, London 1834a. {http://www.biodiversitylibrary.org/item/96158#page/103/mode/1up Online bei www.biodiversitylibrary.org] (S. 91)
  3. William Henry Benson: Conchological Notices; chiefly relating to the Land- and Fresh-water Shells of the Gangetic Provinces of Hindoostan. The Zoological Journal, 5: 458-466, London 1834b Online bei www.biodiversitylibrary.org (S. 464).
  4. a b William Henry Benson. Descriptive catalogue of a collection of land and fresh-water shells, chiefly contained in the Museum of the Asiatic Society. Part 2, Fluviatile shells. Journal of the Asiatic Society of Bengal, 5 (59): 741-750, Calcutta 1836 Online bei www.biodiversitylibrary.org (S. 750).
  5. Nomenclator Zoologicus: Scaphula
  6. a b c MolluscaBase: Scaphula Benson, 1834
  7. a b William Henry Benson: Amended description of the genus Scaphula, Benson, a freshwater form of the Arcacea; with characters of a new species from Tenasserim. Annals and Magazine of Natural History, (2) 17: 127-129, London 1856 Online bei www.biodiversitylibrary.org (S. 127).
  8. William Thomas Blanford: Contributions to Indian Malacology, No. VIII. List of estuary shells collected in the delta of the Irawady, in Pegu, with descriptions of the new species. Journal of the Asiatic Society of Bengal, 36(2): 51-72, 1867 Online bei www.biodiversitylibrary.org (S. 71) Taf. 3 bzw. Taf. 14.
  9. K. Janaki Ram, Y. Radhakrishna: The distribution of freshwater mollusca in Guntur District (India) with a description of Scaphula nagarjunai sp. n. (Arcidae). Hydrobiologia, 119 (1): 49–55, 1984 doi:10.1007/BF00016863
  10. K. Gerhardt: Beitrag zur Kenntnis der Kreideformation in Venezuela und Peru. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie, Beilage-Band 11: 65-117, Stuttgart 1897. Online bei www.archive.org (S. 98)
  11. Philip W. Reinhart: Classification of the Pelecypod Family Arcidae. Bulletin du Musée royal d'Histoire naturelle de Belgique, 11(13): 1-68, Brüssel 1935 PDF

Weblinks

 src= Commons: Scaphula – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 title=
license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia Autoren und Herausgeber
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Scaphula: Brief Summary ( German )

provided by wikipedia DE

Scaphula ist eine Muschel-Gattung aus der Familie der Archenmuscheln (Arcidae). Die Vertreter der Gattung Scapharca leben im Süß- und Brackwasser; das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über weite Teile Südostasiens.

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia Autoren und Herausgeber
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Scaphula ( Dutch; Flemish )

provided by wikipedia NL

Scaphula is een geslacht van tweekleppigen uit de familie van de Arcidae (arkschelpen).

Soorten

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia-auteurs en -editors
original
visit source
partner site
wikipedia NL

Scaphula: Brief Summary ( Dutch; Flemish )

provided by wikipedia NL

Scaphula is een geslacht van tweekleppigen uit de familie van de Arcidae (arkschelpen).

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia-auteurs en -editors
original
visit source
partner site
wikipedia NL