Opalinata ( German )

provided by wikipedia DE
Wissenschaftlicher Name Opalinata Wenyon, 1926

Die Opalinata sind eine Gruppe von Einzellern aus der Gruppe der Stramenopilen.

Merkmale

Die Vertreter sind einzellige Eukaryoten mit vielen Cilien. An der Übergangsregion zwischen Kinetosom und Cilium befindet sich eine doppelsträngige Übergangshelix. An der Zelloberfläche befinden sich Rinden-Rippen, unter denen Mikrotubuli liegen, einzeln oder in Bändern. Die Opalinata können Zysten bilden.

Systematik

Zu den Opalinata werden folgende Gruppen gezählt:

Literatur

  • Sina M. Adl, Alastair G. B. Simpson, Mark A. Farmer, Robert A. Andersen, O. Roger Anderson, John A. Barta, Samual S. Bowser, Guy Bragerolle, Robert A. Fensome, Suzanne Fredericq, Timothy Y. James, Sergei Karpov, Paul Kugrens, John Krug, Christopher E. Lane, Louise A. Lewis, Jean Lodge, Denis H. Lynn, David G. Mann, Richard M. McCourt, Leonel Mendoza, Øjvind Moestrup, Sharon E. Mozley-Standridge, Thomas A. Nerad, Carol A. Shearer, Alexey V. Smirnov, Frederick W. Spiegel, Max F. J. R. Taylor: The New Higher Level Classification of Eukaryotes with Emphasis on the Taxonomy of Protists. The Journal of Eukaryotic Microbiology 52 (5), 2005; Seiten 399–451 (Abstract und Volltext)
 title=
license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia Autoren und Herausgeber
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Opalinata: Brief Summary ( German )

provided by wikipedia DE

Die Opalinata sind eine Gruppe von Einzellern aus der Gruppe der Stramenopilen.

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia Autoren und Herausgeber
original
visit source
partner site
wikipedia DE