dcsimg

Karpaten-Felsenblümchen ( German )

provided by wikipedia DE
Wissenschaftlicher Name Draba lasiocarpa Rochel

Das Karpaten-Felsenblümchen (Draba lasiocarpa), auch Raufrüchtiges Felsenblümchen genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Felsenblümchen (Draba) in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Beschreibung

 src=
Habitus und Blütenstände
 src=
Blütenstand mit vierzähligen Blüten

Vegetative Merkmale

Das Karpaten-Felsenblümchen ist eine immergrüne, ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 8 bis 20 Zentimetern. In dichten Rosetten stehen die ledrigen Laubblätter zusammen, sie weisen eine Länge von bis zu 2 Zentimetern auf. Es sind keine Stängelblätter vorhanden.

Generative Merkmale

Die Blütezeit reicht von Mai bis Juni. Die traubigen Blütenstände enthalten drei- bis zwanzig Blüten. Die gestielten Blüten sind zwittrig und vierzählig. Die vier gelben Kronblätter sind 4 bis 5 Millimeter lang. Der Griffel ist 2 Millimeter lang.

Die Fruchtstiele sind 5 bis 15 Millimeter lang. Die borstenhaarigen Schötchen sind 6 bis 9 Millimeter lang und oben zugespitzt.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 16.[1]

Ökologie

Das Karpaten-Felsenblümchen gehört zum Grundstock der nivalen Flora und ist durch immergrüne, ledrige Laubblätter an extreme Standorte ausgezeichnet angepasst. Die im Herbst vorgebildeten Blüten können auch ohne Schneeschutz überwintern. Bei schlechtem Wetter ist auch Selbstbestäubung möglich. Früchte reifen erst im Winter nach. Das Karpaten-Felsenblümchen zählt daher zu den sogenannten Winterstehern.

Vorkommen und Gefährdung

Das Karpaten-Felsenblümchen ist in Österreich sehr selten am Alpenostrand ansonsten in der Slowakei, Rumänien und der Balkanhalbinsel verbreitet. In Österreich gehört das Karpaten-Felsenblümchen zu den stark gefährdeten Arten.

Das Karpaten-Felsenblümchen bevorzugt als kalkliebende Pflanze Felsspalten und Steinschutt bis in die alpine Höhenstufe.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Draba lasiocarpa bei Tropicos.org. In: IPCN Chromosome Reports. Missouri Botanical Garden, St. Louis

Literatur

  • Xaver Finkenzeller: Alpenblumen. Erkennen & bestimmen. Mosaik, München 2002, ISBN 3-576-11482-3.
  • Manfred A. Fischer, Wolfgang Adler, Karl Oswald: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol. Bestimmungsbuch für alle in der Republik Österreich, in der Autonomen Provinz Bozen / Südtirol (Italien) und im Fürstentum Liechtenstein wildwachsenden sowie die wichtigsten kultivierten Gefäßpflanzen (Farnpflanzen und Samenpflanzen) mit Angaben über ihre Ökologie und Verbreitung. 2., verbesserte und erweiterte Auflage. OÖ Landesmuseum, Linz 2005, ISBN 3-85474-140-5.

Weblinks

 src= Commons: Karpaten-Felsenblümchen (Draba lasiocarpa) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 title=
license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia Autoren und Herausgeber
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Karpaten-Felsenblümchen: Brief Summary ( German )

provided by wikipedia DE

Das Karpaten-Felsenblümchen (Draba lasiocarpa), auch Raufrüchtiges Felsenblümchen genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Felsenblümchen (Draba) in der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia Autoren und Herausgeber
original
visit source
partner site
wikipedia DE

Draba lasiocarpa ( Vietnamese )

provided by wikipedia VI

Draba lasiocarpa là một loài thực vật có hoa trong họ Cải. Loài này được Rochel mô tả khoa học đầu tiên năm 1810.[1]

Chú thích

  1. ^ The Plant List (2010). Draba lasiocarpa. Truy cập ngày 15 tháng 6 năm 2013.

Liên kết ngoài


Hình tượng sơ khai Bài viết Họ Cải (Brassicaceae) này vẫn còn sơ khai. Bạn có thể giúp Wikipedia bằng cách mở rộng nội dung để bài được hoàn chỉnh hơn.
license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia tác giả và biên tập viên
original
visit source
partner site
wikipedia VI

Draba lasiocarpa: Brief Summary ( Vietnamese )

provided by wikipedia VI

Draba lasiocarpa là một loài thực vật có hoa trong họ Cải. Loài này được Rochel mô tả khoa học đầu tiên năm 1810.

license
cc-by-sa-3.0
copyright
Wikipedia tác giả và biên tập viên
original
visit source
partner site
wikipedia VI