dcsimg

Brief Summary

    Didynamipus sjostedti: Brief Summary ( German )
    provided by wikipedia Deutsch
     src= Körperunterseite

    Didynamipus sjostedti ist die einzige Art aus der Amphibien-Gattung Didynamipus.

Comprehensive Description

    Didynamipus sjostedti ( German )
    provided by wikipedia Deutsch
    Wissenschaftlicher Name der Gattung Didynamipus Andersson, 1903 Wissenschaftlicher Name der Art Didynamipus sjostedti Andersson, 1903
     src=
    Körperunterseite

    Didynamipus sjostedti ist die einzige Art aus der Amphibien-Gattung Didynamipus.

    Beschreibung

    Die Kopf-Rumpf-Länge beträgt bis 18 Millimeter. Der Kopf ist breit, abgeplattet und dreieckig. Der Vorderkopf ist so lang wie der Augendurchmesser, mit scharfem Canthus rostralis. Das Nasenloch befindet sich näher an der Vorderkopfspitze als am Auge. Der Interorbitalraum ist viel breiter als ein oberes Augenlid. Es sind nur je vier Finger und Zehen vorhanden, von denen der erste und vierte sehr klein sind. Erster und vierter Zeh sind sogar nur stummelförmig. Der dritte Finger ist doppelt so lang wie der zweite. Die vierte Zehe ist fast dreimal so lang wie die dritte. Die Subarticularhöcker sind undeutlich. Es ist ein rundlicher, lateraler Metatarsalhöcker vorhanden. Das Tibiotarsalgelenk reicht bei nach vorn an den Körper angelegtem Hinterbein bis zum Auge. Die Haut ist sehr fein chagriniert. Über dem After findet sich ein dreieckiges Feld mit flachen, warzenartigen Erhebungen. Die Oberseite ist gelblich braun mit kleinen dunklen Flecken. Die Unterseite ist weißlich. Von der Vorderkopfspitze bis zum Auge zieht sich jederseits unter dem Canthus rostralis ein schwarzer Streifen.[1]

    Vorkommen

    Die Art kommt auf der zu Äquatorialguinea gehörenden Insel Bioko und im äußersten Südwesten Kameruns vor.[2]

    Systematik

    Die Art Didynamipus sjostedti wurde 1903 von Lars Gabriel Andersson als Didynamipus sjöstedti erstbeschrieben. Boulenger korrigierte den Namen 1904 in sjostedti. Synonyme sind Atelophryne minutus Boulenger, 1906 und Didynamipus sjoestedti Mertens, 1965. Didynamipus sjostedti ist die einzige Art der Gattung Didynamipus Anderson 1903.[2]

    Gefährdung und Schutzmaßnahmen

    Diese Art ist durch den Schwund ihres Lebensraumes infolge Abholzung, Ausweitung landwirtschaftlicher Flächen und Siedlungsbau rückläufig, die IUCN stuft sie als Endangered (bedroht) ein. Zum Schutz der Art dienen die Makoko Forest Reserves, Kendonge Forest Reserves, der Korup National Park und andere Schutzgebiete.[3]

    Einzelnachweise

    1. Fritz Nieden: Anura II. In: F. E. Schulze, W. Kükenthal, K. Heider (Hrsg.): Das Tierreich. Walter de Gruyter & Co., Berlin und Leipzig 1926, S. 7.
    2. a b Darrel R. Frost: Didynamipus sjostedti Andersson, 1903. In: Amphibian Species of the World: an Online Reference. Version 6.0 (abgerufen am 25. April 2014). (online).
    3. Didynamipus sjostedti in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Mary Gartshore, Jean-Louis Amiet, Robert Drewes, 2004. Abgerufen am 23. Mai 2014.