Articles on this page are available in 1 other language: German (1) (learn more)

Overview

Comprehensive Description

Taxonomic History

Camponotus americanus Mayr, 1862 PDF: 661 (w.q.) U.S.A. AntCat AntWiki

Taxonomic history

Combination in Camponotus (Camponotus): Emery, 1925d PDF: 74.
Junior synonym of Camponotus castaneus: Mayr, 1886d PDF: 420.
Revived from synonymy as subspecies of Camponotus castaneus: Emery, 1893k PDF: 674; Wheeler, 1913d PDF: 117; Wheeler, 1917k PDF: 465; Wheeler, 1932a PDF: 13.
Revived status as species and senior synonym of Camponotus rufinasis: Creighton, 1950a PDF: 365.
See also: Eisner & Wilson, 1952 PDF: 47.
Creative Commons Attribution Non Commercial Share Alike 1.0 (CC BY-NC-SA 1.0)

Source: AntWeb

Trusted

Article rating from 0 people

Default rating: 2.5 of 5

Biology

Prairie and woodland. Nests in soil. Foraging nocturnal or in cool, cloudy conditions.
Creative Commons Attribution Non Commercial Share Alike 1.0 (CC BY-NC-SA 1.0)

Source: AntWeb

Trusted

Article rating from 0 people

Default rating: 2.5 of 5

Distribution

NEARCTIC: USA (MA, FL, MI, IA, MO, OK, TX)
Creative Commons Attribution Non Commercial Share Alike 1.0 (CC BY-NC-SA 1.0)

Source: AntWeb

Trusted

Article rating from 0 people

Default rating: 2.5 of 5

Physical Description

Diagnostic Description

Taxonomic Treatment

Mayr, G., 1862:
  [[ worker ]] Laenge 13 mm- Ziemlich glaenzend, der Thorax und die Schuppe dunkelbraun, der Kopf und Hinterleib schwarz, die Beine, die Basis und das Ende des Schaftes, so wie die Geissel lichtbraun,. die Mandibeln rothbraun. Die abstehende Behaarung ist am Kopfe und Hinterleibe sparsam, auf letzterem in Reihen, am Thorax sehr spaerlich, die Schenkel sind nur mit einzelnen Borstenhaaren besetzt; die anliegende Pubescenz ist weisslich und aeusserst spaerlich, nur bei starker Vergroesserung und guenstiger Beleuchtung sichtbar. Die Mandibeln sind 5 - 6 zaehnig, weitlaeufig grob punctirt. Der Clypeus ist ungekielt, vorne nicht lappig erweitert, der Vorderrand schwach gerundet und nicht ausgerandet. Der Kopf und der Thorax sind sehr dicht und aeusserst fein netzartig und lederartig gerunzelt. Die Schuppe ist genau so wie bei C. ligniperdus breit eifoermig, vorne etwas staerker als hinten gewoelbt, der Rand ist ziemlich dick und ist oben nicht ausgerandet. Der Hinterleib ist sehr fein und dicht quergestreift.
 [[ queen ]] Laenge 15 mm. Kopf und Hinterleib schwarz, Mandibeln, Thorax, Hueften und Schenkel rothbraun, Schienen und Tarsen dunkler, Schildchen schwaerzlich und Geissel gelbbraun. Die abstehende Behaarung ist sehr spaerlich, ebenso die anliegende Pubescenz, welche auf der Scheibe des Thorax vollkommen fehlt. Die Skulptur der Koerpertheile ist wie beim [[ worker ]]. Der Thorax ist ziemlich kurz, breit und oben flach. Die Schuppe ist aehnlich der des [[ worker ]], aber groesser, besonders breiter und oben mit geradem etwas schneidigem Rande.
 Aus Neu-Orleans in Nordamerika im kais. zoologischen Kabinete in Wien.
 
Creative Commons Attribution Non Commercial Share Alike 1.0 (CC BY-NC-SA 1.0)

Source: AntWeb

Trusted

Article rating from 0 people

Default rating: 2.5 of 5

[[ worker ]] Laenge 13 mm- Ziemlich glaenzend, der Thorax und die Schuppe dunkelbraun, der Kopf und Hinterleib schwarz, die Beine, die Basis und das Ende des Schaftes, so wie die Geissel lichtbraun,. die Mandibeln rothbraun. Die abstehende Behaarung ist am Kopfe und Hinterleibe sparsam, auf letzterem in Reihen, am Thorax sehr spaerlich, die Schenkel sind nur mit einzelnen Borstenhaaren besetzt; die anliegende Pubescenz ist weisslich und aeusserst spaerlich, nur bei starker Vergroesserung und guenstiger Beleuchtung sichtbar. Die Mandibeln sind 5 - 6 zaehnig, weitlaeufig grob punctirt. Der Clypeus ist ungekielt, vorne nicht lappig erweitert, der Vorderrand schwach gerundet und nicht ausgerandet. Der Kopf und der Thorax sind sehr dicht und aeusserst fein netzartig und lederartig gerunzelt. Die Schuppe ist genau so wie bei C. ligniperdus breit eifoermig, vorne etwas staerker als hinten gewoelbt, der Rand ist ziemlich dick und ist oben nicht ausgerandet. Der Hinterleib ist sehr fein und dicht quergestreift.

 

[[ queen ]] Laenge 15 mm. Kopf und Hinterleib schwarz, Mandibeln, Thorax, Hueften und Schenkel rothbraun, Schienen und Tarsen dunkler, Schildchen schwaerzlich und Geissel gelbbraun. Die abstehende Behaarung ist sehr spaerlich, ebenso die anliegende Pubescenz, welche auf der Scheibe des Thorax vollkommen fehlt. Die Skulptur der Koerpertheile ist wie beim [[ worker ]]. Der Thorax ist ziemlich kurz, breit und oben flach. Die Schuppe ist aehnlich der des [[ worker ]], aber groesser, besonders breiter und oben mit geradem etwas schneidigem Rande.

 

Aus Neu-Orleans in Nordamerika im kais. zoologischen Kabinete in Wien.

License not applicable

Mayr, G.

Source: Plazi.org

Trusted

Article rating from 0 people

Default rating: 2.5 of 5

Molecular Biology and Genetics

Molecular Biology

Barcode data: Camponotus americanus

The following is a representative barcode sequence, the centroid of all available sequences for this species.


There is 1 barcode sequence available from BOLD and GenBank.   Below is the sequence of the barcode region Cytochrome oxidase subunit 1 (COI or COX1) from a member of the species.  See the BOLD taxonomy browser for more complete information about this specimen.  Other sequences that do not yet meet barcode criteria may also be available.

TCTCTATTAATC------------------TTNNNNNACTTTATTAATGAA---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------GGATCAGGTACAGGCTGAACTATTTACCCCCCTCTATCGTCTAATACCTTTCATAGTGGTCCCTCTATTGATTTAACTATTTTTTCCCTTCATATTGCCGGAATATCATCAATTCTAGGAGCAATCAATTTTATTTCAACAATTTTAAATATACATAATTCTAATATTTCTTTAGATAAAATTCCTCTATTAGTATGATCTATTCTTATCACTGCTATTCTCCTTCTCCTCTCCCTTCCTGTTCTTGCAGGAGCTATTACAATACTACTTACAGACCGAAATCTCAATACTTCATTCTTTGATCCCTCGGGAGGAGGAGACCCTATTCTATACCAACACTTATTTTGATTTTTTGGACATCCTGAAGTATATATTCTAATTCTACCAGGATTTGGCTTAATTTCACATATTATTATAAATGAAAGAGGAAAGAAAGAAACTTTTGGAGCCTTAGGAATAATTTATGCAATTATTACTATCGGATTCTTAGGGTTCATTGTCTGAGCTCACCATATATTTACTATTGGTCTAGATATTGATACTCGAG
-- end --

Download FASTA File
Creative Commons Attribution 3.0 (CC BY 3.0)

© Barcode of Life Data Systems

Source: Barcode of Life Data Systems (BOLD)

Trusted

Article rating from 0 people

Default rating: 2.5 of 5

Statistics of barcoding coverage: Camponotus americanus

Barcode of Life Data Systems (BOLDS) Stats
Public Records: 1
Specimens with Barcodes: 11
Species With Barcodes: 1
Creative Commons Attribution 3.0 (CC BY 3.0)

© Barcode of Life Data Systems

Source: Barcode of Life Data Systems (BOLD)

Trusted

Article rating from 0 people

Default rating: 2.5 of 5

Disclaimer

EOL content is automatically assembled from many different content providers. As a result, from time to time you may find pages on EOL that are confusing.

To request an improvement, please leave a comment on the page. Thank you!